Briefe 1856
Fotoattest Berger BPP
Detailansicht der Frankatur

Hannover - Briefe 1856

Katalog Michel 3b, 4, 7b

Hannover 1851/55, 1/15 Thaler = 2 Silbergroschen schwarz auf graublau, zusammen mit 1/30 Thaler =1 Sgr. schwarz auf himbeerrot und 1/10 Thaler = 3 Sgr. eng gelb genetzt, alle drei Marken farbfrisch und jeweils nur leicht berührt aber meist breitrandig geschnitten, mit sauber, gerade und nicht ineinander übergehend auf- und nebengesetzten blauen K2 "NIENBURG 23/8", als portorichtige 6 Silbergroschen-Frankatur auf leicht stockiger Hülle eines Faltbriefes der dritten Gewichtsstufe nach Oldenburg.
Eine besonders dekorative und einmalige Mischfrankatur für eine bedeutende Hannover-Sammlung. Bisher unbekanntes Liebhaberstück und Unikat.

verkauft / sold

Suchen Sie etwas Ähnliches?
Are you looking for something similar?


Weiterempfehlen / recommend


Dreifarben-Frankaturen der hannoverschen Wappenausgaben sind allererste Raritäten und mir - abgesehen von der berühmten Briefvorderseite in die Schweiz mit 3b, 4, 5 und den Halbierungs-Briefen nach Frankreich mit 10H, 11 und 12 - nicht bekannt!